...& ich

What a week!!

Welch Wochen, meine letzten beiden. Beide Male Intervallwochen, die erste mit GA1 und GA2 Intervallen, die zweite mit GA1 und EB (= locker+über Schmerzgrenze/10er WK-Tempo). Nachdem die erste Woche zu 75% von Krämpfen und/oder Seitenstechen geplagt war (hab aber trotzdem die Trainings durchgezogen!), suchte ich nun nach der "perfekten Lauf-Formel". Wie viel vorher trinken?? Stilles oder Sprudelwasser?? Wann vorher essen?? 2h oder 3?? Und ich hab sie gefunden!! Also ab jetzt ca. 2 1/2 h vorher 2 Toasts mit Honig+ (wenn ich nach der Schule laufe) bis 30min vor dem Lauf 400-500ml stilles Wasser trinken. Auf jesen Fall vorher nochmal wohin gehen!! So versuchte ich natürlich die folgende Woche besser zu machen..

Das erste Training dienstags war super, ich traf auch mal wieder wen...

Beim zweiten hab ich anscheinend zu wenig getrunken, was mir im ersten EB-Intervall höllisches Seitenstechen bescherte. Danach aber alles wieder gut.

Am Freitag dann lief's wirklich toll. Vorallem das zweite EB-Intervall. Trotzdem kam ein komisches, skeptisches Gefühl in mir auf, ob ich die Samstags-Einheit mit 2x 6min EB schaffen würde, freitags waren es ja "nur" 2x 4min gewesen...

Gestern weckte mich um 6:15h ersmal der Wecker. Nein, ich wollte nicht so früh laufen, sondern 2 Toasts essen und was trinken. Dann noch mal bis 8:30h ein bisschen ratzen. Um 9h ging's dann los. Immernoch bisschen mulmiges Gefühl, trotzdem sprinte ich wie geplant nach 15min GA1 los. Mit Ohrstöpsel und Musik um eventuelle Schmerzen besser zu ertragen. Ich sehe zwei Leute, könnten meine Eltern sein. Als ich näher komme, sehe ich, dass sie's nicht sind. Zum ersten Mal wünschte ich mir, dass es meine Eltern gewesen wären.. Super lief's trotzdem. Nach 6min wieder bremsen und jubeln. Ich war so unbeschreiblich glücklich in dem Moment. Ich reiße einfach nur die Arme hoch und sag mir, dass ich den 10er in EB schaffe. Dann, wieder an meiner Lieblingsgeraden ging's auf zum zweiten Mal. Als ich nach ca. 1 1/2min um die Kurve renne, bin ich einfach nur noch eins mit der Natur. Ich hab mich noch nie soo super gefühlt. Schon wieder im Ort sind auch diese 6min ohne auch nur einen Mucks von irgendeiner Zelle zu Ende gegangen und ich juble wieder. Mir auch egal, was sich die Frau dachte, die gerade in ihr Auto stieg. Am Rathaus bin ich irgendwie noch mal total motiviert und mache Seitwärts-Laüfe :D. Dann noch mal meinem Körper, meinen Laufschuhen, der Musik ind allen für diesen geilen Lauf danken. Auch dem Andreas!!

Ihr hört von mir!!

9.11.08 10:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen